ADAC GT Masters
Sachsenring
15.09.2017 - 17.09.2017
YACO Racing geht in die vierte Runde


25. April 2017 Zurück zur Übersicht »

Und das bereits am kommenden Wochenende. Denn beim Auftakt der ADAC GT Masters Saison 2017 in der Magdeburger Börde setzt das sympathische Familienteam aus dem Vogtland auf eine bewährte Fahrerkombination. Gemäß dem Motto „Never change a winning team“ setzen sie bereits zum vierten Mal in Folge auf ihr erfolgreiches Fahrergespann. Rahel Frey, die sympathische Schweizerin, die bereits seit 1998 im Motorsport zu Hause ist, beschreitet seit Jahren einen gemeinsamen Weg mit YACO-Racing. Die 31-Jährige zählt für die Geipels seit Jahren zum festen Bestandteil des Teams. Komplettiert wird das Cockpit vom sympathischen Plauener Urgestein im Motorsport, Philip Geipel. Der 30-Jährige ist mehr als 20 Jahren fester Bestandteil der Motorsportszene. Doch auch wenn das traditionsreiche Familienteam auf Altbewährtes vertraut, haben sie sich in der Saison 2017 für einiges Neues entschieden.

So hat die Berliner Presse- und Marketingagentur kartpress.de um Inhaber Michael Schulz die Leitung der Medienarbeit von YACO-Racing übernommen. „Wir kennen uns seit nunmehr 20 Jahren. Von daher bin ich sehr stolz auf die Zusammenarbeit. YACO-Racing ist ein kleines, familiengeführtes Team. Die Aufgaben, die das Team zu bewältigen hat, sind in den Jahren nicht nur mannigfaltiger geworden, sondern sogar sehr komplex. YACO-Racing ist mir eine persönliche Herzensangelegenheit, und ich hoffe, dass wir am Ende der Saison 2017 auf eine positive Bilanz zurückschauen können“, erklärt Michael Schulz. 

Die nächste große Neuerung im Team richtet sich an Firmen und Gönner des Familienunternehmens. Zum ersten Mal in der Teamgeschichte hat der Audi R8 LMS mit der Startnummer 50 auf beiden Seiten eine große Sonderfläche bekommen. Diese Fläche besteht aus 72 Rechtecken. „Wir möchten gerne in der Saison 2017 wieder ein Ausrufezeichen setzen und die großen Teams ein wenig ärgern. Ohne finanzielle Mittel ist das jedoch fast aussichtslos. Wir richten uns vor allem an unsere Region. Der heimische Gedanke ans Vogtland steht für uns dabei im Vordergrund. Wir würden uns freuen, wenn sich Firmen aus dem Vogtland und Gönner unseres kleinen Teams mit einem kleinen Betrag auf unserem Auto verewigen wollen“, sagt der Rennfahrer Philip Geipel.

Auch sportlich startete das Team bereits in die neue Saison. Vor wenigen Tagen fanden die offiziellen Testtage der ADAC GT Masters in Oschersleben statt. Doch der erste Roll-out der Saison begann für Team und Mechaniker etwas holprig. Genauer gesagt kamen sie zu Beginn nicht von der Stelle. Das Getriebe war für die neue Saison noch nicht bereit und weigerte sich, einen Gang einzulegen. Doch die routinierte Crew behob das Problem recht schnell, sodass Rahel und Philip ihr Testprogramm am Montagnachmittag planmäßig abspulen konnten. „Wir hatten nach der langen Winterpause ein paar Startschwierigkeiten. Aber das ist völlig normal: Technische Probleme sind ein Bestandteil im Motorsport und stellen immer eine unbekannte Konstante dar. Doch wenn sie eintreten, dann sind sie uns an Testtagen lieber als an den Rennwochenenden“, berichtet Philip Geipel.

Vom 28.04. bis 30.04.2017 läutet die ADAC GT Masters in der Magdeburger Börde in der Motorsport Arena Oschersleben ihren traditionellen Saisonstart ein. Wie in den Jahren zuvor, werden die Rennen auch dieses Jahr wieder am Samstag und Sonntag live bei Sport-1 zu sehen sein. Zusätzlich bietet die ADAC GT Masters einen Live-Stream an, der über die Internetseite von ADAC Motorsport erreicht werden kann.